16. Tag Alta(N) 14. Juni 2018

Gespeichert von gerald am Mo, 04/02/2018 - 16:49

Wir nähern uns dem Nordkap. Heute hatten wir eine weitere landschaftlich schöne Strecke vor uns.  Es ging entlang am Straumford und Reisafjord und über einen Pass zum Kvænangen Fjord. Über zwei weitere Pässe erreichten wir den35 km langen Langen-Fjord der schließlich in den Alta-Fjord mündet. Am Ende des Alta-Fjords liegt die Stadt Alta, die vor allem wegen der über 6000 Jahre alten Felszeichnungen bekannt ist. Diese Felszeichnungen gehören seit 1985 zum Unesco Weltkulturerbe. Wir machten natürlich beim Alta Museum halt, um die Felszeichnungen im Original zu bewundern. Unser heutiges Hauptbild zeigt einen Teil dieser Felszeichnungen. Die Zeichnungen wurden zur besseren Sichtbarkeit mit roter Farbe eingefärbt. Da es noch nicht so spät war und wir auf Grund der Wettervorhersagen am Samstag am Nordkap sein wollen, fuhren wir weiter Richtung Hammerfest. Die Strecke ab Alta führte durch die öde, baumlose Hochebene Sennalandet und entlang dem Fluss Repparfjordelva talwärts. Auch dieses Tal machte einen öden Eindruck, was durch das mittlerweile schlechter  gewordene Wetter verstärkt wurde. Trotz der in unseren Augen unattraktiven Landschaft finden sich entlang des Tales eine Unzahl von Sommerhäusern. Wir erreichten schließlich die Abzweigung nach Hammerfest und gleich darauf unser heutiges Etappenziel.

Ziel für diesen Tag: Alta Museum IKS und weiter zur Übernachtung: Camping Repparfjord

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.